When the sun is shining…

Schon letzte Woche Mittwoch gab es keinen Blogpost, gestern wieder nicht. Grund: Höhere Gewalt!Das Wetter war einfach zu gut! Diesen äußeren Einflüssen konnte ich mich einfach nicht entziehen. Der Geruch allein sendet ein Gefühl von sommerlichem Frühling aus: Es riecht nach Blüten von Blumen, Sträuchern und Bäumen, frisch gemähtem Gras und ein wenig warmer Feuchtigkeit vom verdunstenden Morgentau, der noch immer nach den Nächten auf den Pflanzen liegt.
Der Himmel ist klar und strahlend blau, nur die Sonne selbst sorgt für einen einzelnen sehr hellen Farbklecks. Und für Wärme. Es werden die kurzen Shirts und Hosen rausgekramt, die gerade erst geshoppte Sommermode spazieren getragen und im Garten in Parks und in den Cafés Sonnenbäder genommen.
Gute Laune liegt in der Luft. Fröhlichkeit, Freiheit.

Und heute ist es wieder genauso.
Folgerichtig kann ich auch heute (fast) nichts bloggen. Das Wetter ist einfach zu gut! Mit diesem Gefühl kann keine virtuelle, digitale Realität mithalten. Also, nicht vor PC, Smartphone und Tablet hängen, sondern allenfalls draußen, in der wirklichen Welt das Wetter nutzen und den Soundtrack des Tages genießen! Oder, frei nach dem mächtigsten Kaiser Deutschlands, der nie regiert hat:

Geht’s raus und genießt’s Frühling!

Schreibe einen Kommentar