Großstadtflucht (1)

flourish103/ Mai 20, 2013/ #footprints, Emotionen, Fotos/ 0Kommentare

Frühaufstehen, Bahnfahren in doppelter Hinsicht und ein positives Gefühl, der Stadtluft eine kleine Weile entfliehen zu können: Der erste Tag des Pfingstwochenendes 2013.

Mittlerweile schon traditionell verbringe ich das Pfingstwochenende, zumindest in jedem zweiten Jahr, im Kreis der Familie, wie ich schon andeutete. Die Großeltern laden ein und alle Kinder und Enkel folgen dem Ruf und fahren für 4 Tage auf Familientour. Dabei habe ich die verschiedensten Ecken Deutschlands und tolle Landschaften gesehen und bin zwei mal gesegelt. In diesem Jahr steht das Sauerland, genauer gesagt Schmallenberg, auf dem Tourplan. Ein weiterer Winkel, den wir noch nicht gemeinsam besucht und bewandert haben.

Anreise ist am Freitag, schon früh nehme ich von Köln aus einen Zug, mit dem ich schon so viele Male, aber zuletzt doch deutlich seltener gereist bin. Schon im Hauptbahnhof, noch bevor die Fahrt beginnt, begegne ich den ersten Familienmitgliedern, auch wenn die Reise, noch etwas verschlafen, nicht sonderlich redselig beginnt.
Vom ersten Zwischenziel geht es dann schnell weiter mit dem Auto und nach weniger als einer Stunde sehen die Landschaften links und rechts der Autobahn schon gar nicht mehr so sehr vertraut, dafür umso hügeliger aus. Richtig deutlich wird das dann, nachdem wir die große Bahn verlassen und über Land- und Bergstraßen immer weiter in ein Gebiet vordringen, dass aus keiner meiner möglichen Reiserichtungen mit der Bahn zu erreichen gewesen wäre.

Hotelzimmer-Balkon

Der Zimmerbalkon. Wenn das Wetter mitspielt, kann von hier gebloggt werden!

Nach gut 2 Stunden erreichen wir, als erste der gesamten Gruppe, unser Ziel in Schmallenberg. Von diesem Hotel aus werden wir ab dem nächsten Tag unsere Fahrten und Wanderungen unternehmen. Nach einem kleinen Rundgang durch den Ort und einer Stärkung bei Kaffee und Kuchen wächst die Gruppe immer weiter an, am Abend sind wir letzten Endes 20 Personen. Für meine Verhältnisse recht früh, geht es kurz nach Mitternacht ins Bett, damit alle am nächsten Tag ausgeruht sind, für den ersten Ausflug…

Share this Post

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*