Das war 2018

flourish103/ Januar 7, 2019/ Emotionen, Film, Persönliches, Social Media/ 1Kommentare

Das war 2018

2019 ist jetzt schon eine Woche alt. Höchste Zeit für einen Blick zurück! 

Dank einer Bindehautentzündung habe ich nun mehr Zeit als gedacht, deshalb kommt hier ein kurzer, aber intensiver Jahresrückblick 2018, inspiriert von @Trouble_X89 auf Twitter. Für alle, die nochmal mit auf die Reise gehen wollen, oder noch nicht so lange dabei sind! Für jeden Monat gab es auf Twitter einen Tweet. Hier gibt es alle zum Nachlesen zusammengefasst.

Januar

Start der „Meeting my TL„-Tour 2018 in Köln. Mit dem Jahresstart begann auch ein neues, berufliches Abenteuer, dessen Folgen sich bis heute fortsetzen. Beim Hochzeitsshooting entstanden Bilder, auf die ich bis heute stolz bin.

Februar

Ich lernte den fröhlichen, bunten Bahnhof von Karlsruhe kennen und hatte schon das zweite tolle Fotoshooting (wtf? Ich bin viel zu alt für Fotoshootings). Außerdem wurde Weiberfastnacht mit tollen Menschen beim (Besten aller Optiker) gefeiert!

März

Geburtstag, Autokauf und ein kleines Essen im Sternerestaurant. Auch sonst ein eher langweiliger Monat ohne große Vorkommnisse. *hust*

April

Zu Besuch bei einem befreundeten Arzt in Bielefeld, bei Mama in der Kur und mit tollen Menschen beim Konzert von Sam Smith in Köln. Und das war nur ein einzelner Tag. Davor war ja noch Call Me By Your Name. Außerdem bekam ich meine endgültigen Hörgeräte. 

Mai

Es gab Bagel und Pancakes vom Sternekoch. Ansonsten stand der Monat ganz im Zeichen des Eurovision Song Contest. Nie habe ich so mitgefiebert und war so informiert, wie 2018. Ich freue mich schon auf den nächsten.

Juni

Ein Monat mit zwei Premieren: Es gab meinen YouTube-Auftritt – inkl. Stunt – und zum ersten Mal im Leben bestellte ich freiwillig einen Salat als Hauptgericht. Berührendster Moment: Opa schenkte Oma 60 Rosen – für jedes Jahr eine. Von mir gab es eine Motivtorte!

Juli

Der vollste Monat? Zwei CSDs, Kauf meiner Hörgeräte, Urlaub im Sommerhaus, Konzert von Ed Sheeran, , tolles Fotoshooting und Love, Simon. Köln, Eschweiler, Hamburg, Berlin. Der Wendepunkt: Die schönste Zeit des Jahres beginnt, ab jetzt geht es bergauf!

August

Mein dritter CSD des Jahres – Mannheim. Ausflug nach Heidelberg. Gleich zwei tolle Kinobesuche – zum ersten Mal Open Air & Mamma Mia 2. Sommerfest im Sternerestaurant. Das legendäre . Die Würstchen-Edition und ein unglaubliches Gamescom-Wochenende.

September

Gleich zweimal sah ich die Show von Flic Flac und besuchte unter anderem Tünnes und Schäl beim Tag des offenen Denkmals in Köln. Und es wurde gefeiert: Der erste -Stammtisch und die Sommerparty beim – mit tollen Leuten und toller Torte!

Oktober

Das Filmhighlight „A Star Is Born“ inspirierte mich. Anders feierte Bühnenpremiere u.a. mit „Shallow“. Der Besuch in Berlin – u.a. zum ersten Mal beim Festival of Lights – machte die Reise mit Ausfällen und Umstiegen wett. Außerdem ging es ins Phantasialand.

November

Die Fotos vom letzten Shooting wurden vielfältig. Ich besuchte das Konzert von Tom Odell mit toller Begleitung und zwei Spitzenköche: einer war dreimal außergewöhnlich gut. Es gab das Glühwein-Tasting bei und ich sah Crimes of Grindelwald.

Dezember

Ich genoss die Adventszeit, war auf dem Schlossweihnachtsmarkt und für Bohemian Rhapsody im schönsten Kino der Stadt. Ich feierte schöne Feste mit schönen Menschen: Heilig Abend als Gastgeber und zum Abschluss der „Meeting my TL“-Tour Silvester in Berlin.

Das war 2018.

Ähnliche Beiträge

Share this Post

1 Kommentar

  1. Pingback: Das will man nicht verpassen! - Blog abonnieren - Flourish103

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*